Elif Duygu und Elias Hirschl bei sdw. 2.8

Am Donnerstag, den 4. Februar 2021 um 19 Uhr treffen Elif Duygu und Elias Hirschl in der Alten Schmiede aufeinander, um auf Texte von Dichter*innen zu antworten, die hier noch nicht verraten werden. Aber zur Auswahl standen: Max Riccabona, Ernst Herbeck, Hertha Kräftner, Ruth Weiss, Christine Lavant und N. C. Kaser.
Publikum vor Ort ist leider nicht erlaubt, aber der Stream wird schön gewesen sein.

Elif Duygu war 2019 U20-Poetry-Slam-Meisterin von Wien, Niederösterreich und Burgenland, nahm 2019 an den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften in Berlin teil, trat beim Donauinselfest und beim TEDxVienna auf und bereichert die hiesige Slam-Szene mit berührenden, feinfühligen und immer auch gesellschaftskritischen Spoken-Word-Poetry-Beiträgen.

Elias Hirschl war 2014 Ö-Slam-Meister, ist aktueller Priessnitz-Preisträger, musiziert, slammt, schreibt Romane. Zuletzt erschienen: Die Slam-Text-Sammlung „Glückliche Schweine im freien Fall“ (Lektora 2018) und der Roman „Hundert schwarze Nähmaschinen“ (Jung & Jung 2017). Im Herbst 2021 wird sein neuer Roman erscheinen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.